Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. AGB für Waren

Es gelten unsere Geschäfts-, Liefer- und Zahlungsbedingungen. Abweichende Bedingungen des Bestellers oder Geschäftspartners bedürfen unserer schriftlichen Zustimmung. Bei einer Bestellung werden unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen anerkannt.

I. Rückgaberecht

  1. Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung in Textform. Der Kaufpreis wird erstattet, sofern die Ware sich in ungebrauchten Zustand befindet.
  2. Ausgeschlossen von der Rücksendung sind:
    • Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde,
    • Audio- , Videoaufzeichnungen oder Software
    • Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierte.
  3. Käufer trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

II. Datenschutz

  1. Die Kundendaten werden unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften der Bundesdatenschutzgesetze (BDSG) und des Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG) von uns gespeichert und verarbeitet.
  2. Die persönlichen Daten werden nur für festgelegte, eindeutige und rechtmäßige Zwecke erhoben und nicht länger als nötig personenbezogen aufbewahrt.
    Es besteht ein Recht auf Auskunft sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung Ihrer gespeicherten Daten.

III. Bestellung und Lieferung

  1. Bestellungen werden online im Webshop entgegengenommen.
  2. Die Gesamtlieferzeit vorbehaltlich der sofortigen Verfügbarkeit der Ware -und der Einhaltung der Liefertermine von unserer Firma beauftragten Transportdienste, benötigt zur Zeit innerhalb Deutschlands ca. drei bis sechs Werkstage, die genannten Zeiten sind unverbindlich.
  3. Bei größeren Liefermengen wird die angegebene Lieferbarkeit nicht garantiert.
  4. Liefertermine sind nur gültig, wenn sie ausdrücklich bestätigt werden. Wird ein Vertrag schriftlich abgeschlossen, bedarf auch die Bestätigung über den Liefertermin der Schriftform.

IV. Zahlungsbedingungen

  1. Die Ware wird gegen Kreditkartenzahlung (Visa, Master Card, American Express, Diners Club),  Nutzung von verschiedenen eWallets, Treuhand oder Vorkasse geliefert.
  2. Bei der gegen Rechnung gelieferten Ware ist der Rechnungspreis inklusive gültige Mehrwertsteuer innerhalb von vierzehn Tagen nach dem Erhalt der Rechnung ohne Abzug zur Zahlung fällig. Mit Ablauf der Frist kommt der Auftraggeber in Verzug.
  3. Bei Zahlungsverzug sind Verzugszinsen in Höhe von 3% über den Basiszinssatz zu zahlen. Die Geltendmachung weiteren Verzugsschadens wird hierdurch nicht ausgeschlossen.
  4. Bei Aufträgen mit Lieferung an Dritte gilt der Besteller als Auftraggeber, soweit keine anderweitige ausdrückliche Vereinbarung getroffen wurde.
  5. Alle angegebenen Preise erhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.
  6. Die Rechnung wird unter dem Tag der Lieferung, Teillieferung oder Lieferbereitschaft ausgestellt.
  7. Bei außergewöhnlichen Vorleistungen kann angemessene Vorauszahlung verlangt werden.

V. Eigentumsvorbehalt

  1. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller zum Rechnungsdatum bestehenden Forderungen Eigentum unserer Firma.

VI. Beanstandungen und Gewährleistungen

  1. Für nicht erkannte Mängel wird Gewähr geleistet, wenn der Mangel innerhalb von 6 Monaten gemeldet wird.
  2. Offensichtliche Mängel sind innerhalb einer Frist von zwei Wochen ab Empfang der Ware schriftlich anzuzeigen.
  3. Werden während der Garantiefrist begründete Mängelrügen erhoben, so wird der Artikel ersetzt oder der Kaufpreis erstattet.
  4. Mängel eines Teils der gelieferten Ware berechtigen nicht zur Beanstandung der gesamten Lieferung, es sei denn, dass die Teillieferung für den Auftraggeber ohne Interesse ist.
  5. Das Rechnungsdatum gilt als Beginn der Garantiezeit.

VII. Erfüllungsort und Gerichtsstand

  1. Soweit der Besteller Vollkaufmann ist, gilt für sämtliche, gegenwärtige und zukünftige Ansprüche aus der Geschäftsverbindung sowie für Ansprüche, die im Wege des Mahnverfahrens geltend gemacht werden, der Sitz des Verkäufers als ausschließlicher Gerichtsstand.
  2. Der gleiche Gerichtsstand gilt, wenn der Käufer keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt ist.
  3. Durch etwaige Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

II. AGB für Seminare

  1. Anmeldungen für unsere Seminare benötigen wir in schriftlicher Form (E-Mail, Brief, Fax). Mündliche Anmeldungen bestätigen wir per E-Mail. Der Erhalt der E-Mail muss vom Teilnehmer per E-Mail akzeptiert werden. Der Teilnehmer gilt als angemeldet, wenn der Rechnungsbetrag für das Seminar überwiesen ist. Für die Teilnahme gilt die Reihenfolge der schrifltichen Anmeldung.
  2. Stornierungsregelung: für Stornierungen innerhalb von
  • 14 Tagen vor dem Seminar verlangen wir 100 % Ausfallgebühr
  • 30-15 Tagen vor dem Seminar verlangen wir 50 % Ausfallgebühr
  • 60-31 Tage vor dem Seminar verlangen wir 10 % Bearbeitungsgebühr.

Kann jemand nicht zum Seminar erscheinen, kann auch ein Ersatzteilnehmer vom Teilnehmer gestellt werden.

  1. Skontierungen auf den Rechnungsbetrag sind nicht möglich.
  2. Sie erhalten eine Rechnung incl. Mehrwertsteuer.
  3. Sollten die Seminare nicht stattfinden bzw. vom Veranstalter abgesagt werden, soweit sie nicht grob fahrlässig verschuldet oder vorsätzlich verschuldet sind, sind Schadenser Schadensersatzansprüche der Teilnehmer (z.B. Fahrtkosten, Hotel, Verdienstausfall) ausgeschlossen. Der Veranstalter bietet in diesem Fall die Teilnahme zu einem anderen Termin oder an einem anderen Seminar an.
  4. Für den Besuch der Seminare ist jeder vollkommen selbst verantwortlich. Der Besuch ist freiwillig und kein Therapieersatz.
  5. Jeder TN haftet selbst für jeden direkten bzw. indirekten Schaden, den er verursacht. Die Leiter (auch Assistenten) behalten sich das Recht vor, nach eigenem Ermessen einen TN ohne finanzielle Rückerstattung zu entlassen oder zeitweilig auszuschließen.
  6. Jeder Teilnehmer erhält eine Teilnahmebestätigung auf Wunsch auch mit der Stundenzahl pro Tag.
  7. Die Teilnehmer unserer Seminare können keine weiteren Rechte aus der Seminarteilnahme ableiten.
  8. Datenschutz: Hiermit erklären wir, das die von Ihnen gemachten Angaben zu Ihrer Person lediglich zur Information gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben werden. Auskunftsrecht: Nach dem Bundesdatenschutzgesetz haben Sie ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten Daten sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Zu Ihrer Sicherheit erteilen wir Auskünfte ausschließlich persönlich bzw. schriftlich per Postident.
  9. Sie erklären sich damit einverstanden, dass schriftliche Aufzeichnungen zur Visualisierung des Seminars (z.B. Flipchartaufzeichnungen) allen Teilnehmern des Seminars zur Verfügung gestellt werden. Sie können der Dokumenation einzelner Aufzeichnungen vor Ort widersprechen. Die Mitteilung muss am Tag der Aufzeichnung erfolgen.
  10. Erhaltene Seminarunterlagen und Fotoprotokolle bleiben geistiges Eigentum von Hans-Peter Wellke und Bettina Wellke und dürfen nur für den persönlichen Gebrauch verwendet werden. Sie dürfen nicht veröffentlicht oder vervielfältigt werden.
  11. Für das Fotografieren z.B. mit Smartphones benötigen die Teilnehmer die ausdrückliche Genehmigung der Seminarleitung. Audio-Protokoll-Mitschnitte durch die Teilnehmer sind nicht gestattet. Das gleiche gilt für Videomitschnitte.
  12. Mit der Seminarbuchung werden die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Seminare“ anerkannt.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.