Kreativitätstechnik bei Innovationsdruck

By 12. Oktober 2018Blog, Verschiedenes

Kreative Ideen – Potential ungenutzt

Metaphern sind wie Muscheln, die wertvolle Innovationen bergen

In der gesprochenen Sprache genutzte Metaphern sind ein ungeahnter Quell der Kreativität. Hochinnovative Teams wissen diese mit Hilfe der Methode Clean Language zu nutzen. „Wir verwenden bis zu sechs Metaphern pro Minute. Aber nur wenige nutzen das Potential, das in ihnen steckt.“ „Jedes einzelne gesprochene Wort enthält Goldgrube für tiefgründige Ideen, die man heben kann. Nur wissen dies zu wenige.“ „Bisher konnte man mit Metaphern nichts anfangen ohne sie zu interpretieren. Mit Clean Language erhält man ein Tool, das man auch im Team nutzen kann, um z.B. unausgegorene Ideen zu einem edlen Tröpfchen reifen zu lassen.“ – so einige Clean Language-Anwender in einem Gespräch vor einigen Tagen.

Knospen mit wenigen Worten zum Blühen bringen

Aus jedem einzelnen Wort kann man mit Hilfe weniger Fragen mit der Methoe Clean Language einen Pool voller Ideen schöpfen. Dabei ist die Beschreibung „Clean Language“ etwas verwirrend. Eigentlich geht es gar nicht darum, sich klar und sauber auszudrücken. Vielmehr geht es darum, brillant zuzuhören und die Kristalle der Ideen des Gesprächsteilnehmers unverschmutzt von eigenen Ideen und Gedanken zu halten. Mit Hilfe der Fragetechniken von Clean Language wird jedes einzelne Wort wie ein Edelstein geschliffen und aus der Tiefe desjenigen, der das Wort oder die Metapher verwendet hat, kommt ein klares Leuchten.

Clean Language bringt Ideen und Gedanken hervor

Dass der Gesprächsteilnehmer eine bestimmte Formulierung gewählt hat, ist nicht zufällig. Die Worte tauchten eng verwoben mit dem Unterbewusst sein an die Oberfläche. Mit Hilfe von Clean Language hilft der Coach, das Teammitglied oder allgemein der Gesprächpartner dabei, in die Metaphern hineinzuzoomen und die Farben- und Variantenvielfalt zum Leuchten zu bringen.

Metaphern des Einzelnen bilden eine Landkarte

Mit nur wenigen Worten entdeckt derjenige, der die Metaphern verwendet hat durch seinen Gesprächspartner eine systemische Innenwelt aus vielen anderen Metaphern, Symbolen und Bildern. Ohne Interpretiation, Deutungen oder Außenbeeinflussung entfaltet die Metaphernlandkarte neue Lösungsräume, die privat wie geschäftlich genutzt werden können.

Vision

Meine Vision ist es, dass kreative Teams z.B. im IT-Bereich, die Methode aktiv nutzen, um Innovationen zu generieren, Ideen zu klären, Probleme zu lösen, Ideen von Einzelnen im Team zu neuen Lösungen weiterentwickeln. Realitität ist es bereits, dass agile IT-Teams Clean Language zur Klärung von Aufträgen und Vorstellungen ihrer Kunden nutzen.

Beispiel

Hier fehlt natürlich ein Beispiel. Wir haben leider bisher von keinem Team die Erlaubnis erhalten, ein Kreativitätstechnik-Gespräch mitzuschneiden und als Transkript niederzuschreiben. Haben Sie Lust dazu mitzumachen? Dann

Rufen Sie uns an. Wir machen Ihnen Clean Language (& Symbolic Modelling) am Telefon erlebbar,

schreiben die Aufzeichnung ab, veröffentlichen sie hier – und schon hat jeder ein hier lesbares Beispiel – und Sie ein Erlebnis.

Wir freuen uns auf Ihre E-Mail und Ihren Anruf.

Anwender

Kreative Hochleistungsteams und die es werden wollen.

 

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung für unsere Clean Language Ausbildung
für Modul 1 vom 15.–17.03.2019 und für Modul 2 vom 29.-31.03.2019 in Kempten/Allgäu.

Vor-Anmeldungen sind ab sofort möglich. https://cleanlanguage.de/clean-language-ausbildung/

 

Bildnachweis: Titelbild „workplace-1245776_1920“ von Free Photos / pixabay

Blogautor:

Hans-Peter Wellke
Tel. 08376-921744
https://www.CleanLanguage.de
https://cleanlanguage.de/kreativitaetstechnik-bei-innovationsdruck/

Herzlichen Dank für Ihr Interesse!
Gerne informieren wir Sie aus erster Hand topaktuell über neue Beiträge und Themen auf cleanlanguage.de.

Hinweise zum Datenschutz


Nein danke – weiter zur Webseite